ANTELOPE CANYON

Bundesstaat Arizona

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Ihr könnt hier in dieser Region gleich 3 tolle XXL-Attraktivitäten zugleich besichtigen. Den Upper und Lower Canyon, Horseshoe Bend sowie den Lake Powell. Der Antelope Canyon befindet sich in der unmittelbaren Nähe von Page, im Südwesten von Arizona. Von Ausblickpunkten bis hin zu Wanderwegen entlang und durch Wasser hindurch hat die Gegend einiges zu bieten. Das spannende ist, dass Page als Stadt noch gar nicht so lange existiert wie man vielleicht vermutet.

Hinabsteigen

Lower Canyon

In dieser noch jungen Stadt habt ihr auch einige Möglichkeiten um euren Übernachtungsplatz zu finden. Wir haben uns auf unserer Reise den Wahweap Campingplatz ausgesucht. Die Sonnenuntergänge waren unglaublich farbintensiv, von einer Stille umgeben und klarer Luft begleitet. Hier könnt ihr zur Ruhe kommen.

ANTELOPE CANYON

UPPER & LOWER CANYON

Egal für welche Tour ihr euch entscheidet, es lohnt sich. Auf meiner Tour habe ich den Lower Canyon besucht und war total fasziniert. Die Zeit, die ich mit der geführten Tour dort unten verbringen durfte, war definitv viel zu kurz. Das ist auch eine Besonderheit, ihr könnt nur mit einem Guide hinabsteigen, denn diese können im Notfall, also bei Gefahr einer Sturzflut, Anweisungen geben wie ihr euch zu verhalten habt. Allerdings sind diese Sturzfluten sehr selten, nur ungefähr alle 15 Jahre. Daher ist das Risiko gut abzuschätzen. Das Licht fällt zu jeder Tageszeit unterschiedlich ein und offenbart immer wieder Neues. Die beste Zeit, um eine Tour durch den Antelope Canyon zu machen, ist am Vormittag und frühen Nachmittag.

  • tour muss gebucht werden
  • zwei optionen: lower oder upper canyon
  • sturzflut gefahr
  • auf dem navajo indianer reservat
Lower Antelope Canyon

Lasst euch verzaubern von dem Lichteinfall, den Strukturen, den Gebilden, die ihr in den Formationen erkennen könnt. Ihr solltet gutes und festes Schuhwerk anziehen, denn gleich zu Beginn gehts steil hinab auf schmalen Stufen. Sobald ihr unten angekommen seit, passt auf euren Kopf auf, gelegentlich müsst ihr kleine akrobatische Kunstwerke vollziehen. Die Tour durch den Lower Antelope Canyon ist aber für jede normal sportliche Person sehr gut machbar. Also keine Angst, es müssen keine besonderen Fähigkeiten mitgebracht werden.

Fotografieren dürft ihr selbst nicht im Canyon, dies wird durch den Guide an bestimmten Stellen (die wirklich schön sind) vorgenommen. Jedenfalls war es bei der Tour von Dixie´s Lower Antelope Canyon Tours so. Desweiteren dürft ihr nur etwas zu trinken mitnehmen, aber keinen Rucksack. Also reduziert euch auf das Wesentliche.

HORSESHOE BEND

Das hufeisenförmige Flussbett des Colorado River ist beeindruckend in seiner Größe und Weite. Von diesem Aussichtspunkt aus ist es aber nicht möglich ins Tal zu gelangen. Denn ihr befindet euch mehr als 1000m über dem Fluss. Um diesen wundervollen Ort besuchen zu können, müsst ihr für das Abstellen eures Autos bzw. Campervans 10$ bezahlen. Diese Eintrittsgebühr ist leider nicht im American the Beauty Pass enthalten. Ihr braucht bis zum Aussichtspunkt ungefähr 10-15 Minuten zu Fuß. Im Juli ist es sehr warm und zudem windig. Die kleinen Sandkörner können mit zunehmender Windstärke schon ein wenig weh tun.

Die Aussichtsplattform ist zwar mit einem Geländer abgesichert, aber links und rechts daneben könnt ihr euch völlig frei bewegen. Seit hier aber achtsam, denn die herausgeschliffene Steinstruktur ist zum Teil ein wenig unwegsam und an einigen Stellen sieht man nicht auf den ersten Blick, dass es tiefe Einschnitte gibt. Wenn ihr ein gutes Foto von euch an diesem besonderen Ort machen wollt, müsst ihr wie überall ein wenig Geduld einplanen oder rechtzeitig da sein, um den vielen Menschen aus dem Weg zu gehen.

  • sanitäranlagen sind am Parkplatz vorhanden
  • kein trinkwasser

Wandern durch das Valley!

Es gibt 3 Schwierigkeitsstufen mit unterschiedlichen Längen zwischen denen ihr euch entscheiden könnt. In der unten aufgeführten Tabelle erhaltet ihr nähere Informationen.

TAGESTOUREN

WanderrouteParkplatzDistanzungefähre Wanderzeit
Page Rim TrailRundweg, Startpunkte:
1. in der Nähe der Lakeview School (Ecke 20th Street und North Navajo)
2. nördlich des Quality Inn am Lake Powell
3. westlich der Bibliothek in Page auf dem South Lake Powell Blvd
16 kmmehrere Stunden, aber Teilstrecken sind möglich
Hanging Garden Trailwestlich des Glen Canyon Dam1,2 km1-2 Stunden
the Beehive Trailwestlich des Glen Canyon Dam1,6 km1-2 Stunden (kompletter Rundgang)
leicht = kein Aufstieg und ein relativ gerades Gelände
WanderrouteParkplatzDistanzungefähre Wanderzeit
Hackberry Canyon Trailvom Highway 89 sind es ungefähr 15 Meilen auf der Cottonwood Road. Am Zeichen „Lower Hackberry Trailhead“ gibt es einen Parkplatz3 km2-3 Stunden
WandertourenParkplatzDistanzungefähre Wanderzeit
The Cathedral Washin der Nähe der Lees Ferry (eine Stunde Fahrt von Page entfernt) – Parkgelegenheit vorhanden5,3 km3-4 Stunden (Hin- und Rückweg)
Beliebte Reiseziele

Finde mehr heraus über andere Nationalparks!

LAKE POWELL & PAGE

Die Geschichte des Lake Powell und damit auch Page, ist eine, die noch nicht so alt ist. Erst im Jahr 1957 wurde Page als „Construction Camp“ für den Bau des Glen Canyon Damm errichtet. Der Ausbau der Infrastruktur begann, um bessere Zugänge zur Baustelle zu gewährleisten. Im Frühjahr 1963 wurde der Staudamm fertig gestellt und so konnte das Wasser des Colorado River ansteigen und den heute vorhandenen Lake Powell entstehen lassen. Bereits 1959 wurde die Glen Canyon Brücke fertig gestellt, die es möglich macht beide Seiten des Canyons zu verbinden.

Mit Fertigstellung des Staudammprojektes nahm die Bevölkerungszahl von Page drastisch ab, da die Bauarbeiter die Stadt verließen, um sich neuen Projekten zuzuwenden. Die Zahl sank von 5000 auf 2000 Einwohner. Zu der Zeit war der Tourismus, wie er heute in Page vorherrschend ist, noch nicht etabliert. Erst in den 1990iger Jahren wurde beispielsweise der Antelope Canyon durch soziale Medien einem größeren Publikum zugänglich. In Folge dessen gewann die Region an Bedeutung.

Lake Powell in der Nähe von Page, Arizona
  • Hausboot mieten
  • schiffsfahrten über den lake powell
  • wassersport

Glen Canyon Bridge

Vom Besucherzentrum aus könnt ihr ganz einfach auf die Brücke gelangen, um den Damm im vollen Ausmaß zu erblicken. Hier ist es wesentlich einfacher als beim Houver Dam, denn die Temperaturen lassen es zu sich länger auf dem schwankenden Bauwerk aufzuhalten. Das Fotografieren wird nur etwas erschwert durch den Zaun, der direkt auf Augenhöhe für eure Sicherheit sorgt. Parken könnt ihr direkt am hinter dem Besucherzentrum.

Glen Canyon Dam

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden


Die Natur erleben

Finde deinen Platz im Yosemite!

Eine Auszeit nehmen

Entspannung und Natur genießen.

Mein Fazit: In der Region sind auf engsten Raum bezaubernde Landschaft zu erkunden. Hier habt ihr eine Garantie, dass euch der Atem weg bleibt. Ob auf dem Wasser, in Schluchten oder von Oben betrachtet, die Natur rund um Page ist atemberaubend schön.