YOSEMITE NATIONALPARK

Bundesstaat Kalifornien

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Der Yosemite Nationalpark ist einer der bekanntesten der USA. Mit beeindruckenden Wasserfällen, Felsformationen und vielem mehr bietet das Valley ein grandiose Szenierie deren Wildleben und Naturschönheit es zu erkunden gilt. Ihr erreicht den Park über verschiedene Highways. Von Oakhurst beispielsweise habt ihr nur eine dreiviertel Stunde über die 140 bis ihr am Gate ankommt. Plant Wartezeiten ein, gerade wenn ihr nicht vor 6 Uhr in den Park fahren wollt.

  • Eintritt: 35$ pro Fahrzeug FÜR 7 tAGE
  • mit dem American the Beauty Pass kommt ihr kostenfrei rein
  • Reservierungen: tagesreservierungen notwednig, wenn ihr vor 6:00 reinfahrt braucht ihr das nicht
  • Öffnungszeiten: 6:00-17:00
Bus shuttle nutzen

Mirror Lake

Allerdings kann ich das frühe Aufstehen nur empfehlen, denn um diese Uhrzeit sind noch nicht viele Leute unterwegs und ihr habt die Möglichkeit den Sonnenaufgang und den Nebel über Wiesen hängen zu sehen.

LOWER YOSEMITE FALLS

Der 98m hohe Wasserfall ist leicht zu erreichen und spektakulär anzusehen. Wenn ihr bis zur Brücke geht, macht euch darauf gefasst, dass ihr vom feinen Wassertropfen getroffen werdet. Viele gehen noch ein Stück weiter und klettern auf die Felsen, direkt vor dem Wasserfall. Seit aber vorsichtig, es ist nass und dadurch zum Teil sehr rutschig.

Wir hatten das Glück unseren Camper an der Swinging Bridge abstellen zu können und sind von dort aus zum Wasserfall gewandert. Eine schöne Strecke, die innerhalb von 45 Minuten gut zu machen ist.

Lower Yosemite Falls

Neben dem Lower Yosemite Falls gibt es noch den Vernal & Nevada & Bridaveil Wasserfall. Der Bridaveil Wasserfall im Südwesten des Parks ist einfach zu erreichen und ein 0,8 km langer Rundweg. Der Vernal und Nevada Wasserfall liegen im Südosten des Parks. Beide Wasserfälle sind in einer Wanderung kombinierbar, wenn ihr einfach auf dem Mist Trail bleibt. Sie gehen entlang des Merced River. Ihr könnt mit der grünen Linie des Shuttle Busses bis zum Haltepunkt 16 fahren und von dort aus starten.

MIRROR LAKE

Mit dem Shuttle Bus zum Haltepunkt 17 zu fahren ist eine sehr bequeme Sache. Mit eurem eigenen Auto könnt ihr nämlich nicht dorthin fahren. Dieser Bereich des Parkes ist nur dem Shuttle Bus vorgehalten. Ihr könnt auf dem großen Parkplatz des Yosemite Village euer Auto bzw. Camper kostenfrei abstellen und bequem den Bus nehmen. Allerdings eine Vorwarnung, die Busse zum Mirror Lake können sehr voll sein, sodass ihr vielleicht gar nicht mit reinkommt. Also bringt ein bisschen mehr Geduld mit, wenn ihr den Shuttle Service nutzen wollt. Das gilt für die Hin- & Rückfahrt. Mit dem Bus beim Mirror Lake angekommen, müsst ihr nur der asphaltierten Straße folgen, um zum See zu gelangen. Diese ist 3,2 km lang. Zwischendurch gibt es einen Waldweg auf der linken Seite, der euch ebenso zum Mirror See fürht. Diesen, den Mirror Lake Trail, könnt ihr nehmen, wenn ihr den Rundweg um den See nehmen möchtet. Dieser beträgt 8 km. Beide Varianten sind relativ einfach zu wandern.

Der Mirror Lake an sich führt das ganze Jahr über relativ wenig Wasser. Nur im Frühling und Frühsommer enthält der See mehr Wasser aufgrund der Schneeschmelze. Das Wasser war allerdings für meine Begriffe unglaublich kalt, selbst bei 30 Grad & Sonnenschein. Wenn ihr euch für den asphaltierten Weg zum See entschieden habt, werdet ihr einen Teil direkt am Flusslauf des Tenaya Creek entlang gehen.

  • sanitäranlagen sind am see vorhanden
  • kein trinkwasser
Mirror Lake im Yosemite Nationalpark. Der Weg dahin führt am Tenaya Creek entlang.
Tenaya Creek

TUNNEL VIEW

Ein Aussichtspunkt der seines Gleichen sucht. Zu jeder Zeit des Tages ist dieser Platz einen Besuch wert. Fahrt auf jeden Fall einmal durch den Tunnel. Der Blick auf die Berge ist unbeschreiblich schön.


Unperfektes Reisen

Blick ins Yosemite Valley

Wandern durch das Valley!

Es gibt 3 Schwierigkeitsstufen mit unterschiedlichen Längen von 1km bis 22km zwischen denen ihr euch entscheiden könnt. In der unten aufgeführten Tabelle erhaltet ihr nähere Informationen.

TAGESTOUREN

WanderrouteParkplatzDistanzungefähre Wanderzeit
Lower Yosemite Fallsgegenüber der Yosemite Valley Lodgekm20 Minuten
Mirror Lakeöstlich des North Pine Campground2,4km1 Stunden
leicht = kein Aufstieg und ein relativ gerades Gelände
WanderrouteParkplatzDistanzungefähre Wanderzeit
Vernal Fall FootbridgeHappy Isleskm1-2 Stunden
Valley Floor LoopLower Yosemite Fall Trailheadkm5-7 Stunden (kompletter Rundgang)
WanderrouteParkplatzDistanzungefähre Wanderzeit
Upper Yosemite Fall Camp 4, gegenüber der Yosemite Valley Lodgekm2-3 Stunden
Top of Vernal FallHappy Isles (Shuttle Stop 16, grüne Linie)km2-4 Stunden
Top of Nevada FallHappy Isleskm5-6 Stunden
WandertourenParkplatzDistanzungefähre Wanderzeit
Middle Oak CreekMiddle Oak Creek6,4km3 Stunden
South Oak CreekSouth Oak Creek8km3,5 Stunden

WAWONA & MARIPOSA GROVE

Der Mariposa Grove ist wie der Name schon sagt ein kleiner Wald mit den Giganten des Sequioa Baumes. Er ist der größte Hain im Yosemite. Bekannt ist der umgekippte „Fallen Monarch“, eine Baumgruppe namens „Bachelor and Three Graces“, dem „California Tunnel Tree“ und noch so einige andere Riesen mit klangvollen Bezeichnungen.

Auf verschiedenen Wegen könnt ihr zum Mariposa Grove gelangen. Zum einen könnt ihr selbst mit dem Auto hinfahren (von circa April – November) oder ihr nutzt den kostenlosen Shuttle Service der ebenso von Anfang April bis etwa November zur Verfügung steht. Dies ist sehr stark von den Wetterbedingungen abhängig. Am besten informiert ihr euch im Vorfeld nochmal über die aktuelle Lage.

Erst in den Jahren von 2015-2018 wurden im Mariposa Grove, im südlichen Teil des Yosemite gelegen, umfangreiche Restaurierungsarbeiten vorgenommen. Die Hauptziele waren hierbei die Verbesserung des Lebensraumes der Riesenmammutbäume und gleichzeitig damit einhergehend Verbesserung des Besuchererlebnisses.

Was solltet ihr noch beachten:

  • Haustiere sind weder im Mariposa Grove erlaubt noch im shuttle bus
  • essen könnt ihr vor ort nicht kaufen, plant es also mit ein
  • sanitäranlagen sind vor ort
WanderrouteParkplatzDistanzungefähre Wanderzeit
Big Trees Loop TrailMariposa Grove Arrival Area0,5km20-30 Minuten
leicht = kein Aufstieg und ein relativ gerades Gelände
WanderrouteParkplatzDistanzungefähre Wanderzeit
Grizzly Giant Loop TrailMariposa Grove Arrival Area3,2 km1,5-2 Stunden
Loop Trail = Rundweg
WanderrouteParkplatzDistanzungefähre Wanderzeit
Guardians Loop TrailMariposa Grove Arrival Area10,5 km4-6 Stunden
Mariposa Grove TrailMariposa Grove Arrival Area11,3 km4-6 Stunden
Trail = Pfad, Strecke

GLACIER POINT ROAD

Aufgrund von Sanierungsarbeiten war die Glacier Point Road in diesem Jahr (2022) leider geschlossen. Aber der Glacier Point ist bekannt für seinen herrlichen Überblick über das Yosemite-Tal und Half Dome. Die Glacier Point Road liegt entlang des Highway 41 und ist circa eine Stunde vom Yosemite Valley entfernt

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

TUOLUMNE MEADOWS AND TIOGA ROAD

Die Tioga Road ist von 2021-Mitte 2022 saniert worden. Wichtig zu wissen ist, dass die Tioga Straße nur von etwa Ende Mai/Anfang Juni bis September/Oktober geöffnet ist. Das ist ein sehr kurzer Zeitraum, den ihr für einen Besuch einplanen könnt.

Entlang der Tioga Road liegen die Toulumne Wiesen auf subalpiner Höhe. Sie werden vom Fluss Tuolumne durchzogen und bieten eine unglaubliche Weite. Ihr könnt auf einer Strecke von etwa 75km zwischen Cran Flat und Tioga Pass diese Fahrt machen.

  • Die tioga road ist nicht das ganze jahr geöffenet
  • in der gegend sind lebensmittel nur im bestimmten zeitraum zu erhalten

HETCH HETCHY

TRINKWASSER & WASSERKRAFT FÜR SAN FRANCISCO

Im Nordwesten auf circa 1188m Höhe befindet sich das Trinkwasser Reservoir Hetch Hetchy. Der O´Shaughnessy Staudamm sorgt dafür, dass dieses Reservoir für die Einwohner der San Francisco Bay Area zur Verfügung steht. Hier starten viele verschiedene Wanderwege in die Wildness.


Beliebte Reiseziele

Finde mehr heraus über andere Nationalparks!

VERKEHRSMITTEL IM PARK

Auto/Campervan

Wenn ihr mit dem Auto anreist, seit euch darüber bewusst, dass ihr am besten vorher einmal voll tankt, denn es gibt nur eine einzige Tankstelle im Yosemite Nationalpark. Diese ist in Wawona, direkt hinter dem Wawona Hotel. Das ist überigens sehr idyllisch gelegen. Die Strecke bis ins Tal ist sehr schön gewunden und bietet so einige tolle Ausblicke während der Fahrt.

Shuttle Bus

Es gibt zwei Routen, die euch durch den Park bringen. Das El Captian Shuttle (lila) ist nur im Sommer unterwegs. Circa von Ende Mai bis Mitte Oktober. Das Valley Shuttle (grün) das gesamte Jahr über.


Von A nach B

Grüne & Lila Route

Die Busse sind kostenlos und fahren täglich im Abstand von 10-20 Minuten. Bei hohem Besucheraufkommen, kann das auch mal länger sein. Ihr könnt auch die Fahrer fragen, wann der nächste Bus kommt.

Die Natur erleben

Finde deinen Platz im Yosemite!

Eine Auszeit nehmen

Entspannung und Natur genießen.

Mein Fazit: Der Yosemite Nationalpark hat unglaublich viel zu bieten. Und die Zeit, um sich diesen anzusehen, hat definitv nicht ausgereicht. Nach meiner jetzigen Erfahrung würde ich mir mindestens eine Woche Zeit nehmen, um viel mehr Wanderungen machen zu können.