STRALSUND

Mecklenburg-Vorpommern

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Die Hansestadt ganz im Nordosten von Mecklenburg Vorpommern ist eine der schönsten Städte, die ich kenne und gehört zum Weltkulturerbe. Der historische Altstadtkern ist direkt am Wasser gelegen, dem Strealsund. Die Stadt bietet zu jeder Jahreszeit eine tolle Kulisse. Selbst im Winter zeigt die Stadt sich immer wieder in bezaubernden Gewandt. Zudem ist sie nicht nur an den Strelasund angrenzend, sie ist auch umgeben von mehreren Seen.

  • wassersport
  • entschleunigung in der natur
  • naturschutzgebiete
  • Wandern & radtouren
Natur pur

Winter-märchen

Stralsund´s Altstadt ist architektonisch enorm schön und ich habe mich dort sehr wohl gefühlt. Morgens mit dem Geschrei von Möven aufzuwachen, an Enten vorbei zu laufen, die es sich am Straßenrand gemütlich gemacht hatten oder mit dem Fahrrad entlang des Wassers zur Arbeit zu fahren. Die Stadt hat zauberhafte Ecken und ihr seit in kürzester Zeit in der Natur, wenn ihr das möchtet. Entweder am Strand, auf oder im Wasser, oder ihr geht wandern in den tollen Wäldern auf Rügen.

Ein tolles Ziel, um völlig runter zu kommen ist ebenfalls die Halbinsel Devin, die ihr von der Altstadt aus gesehen, in etwa 20 Minuten mit dem Auto erreichen könnt. Oder aber ihr schwingt euch auf´s Fahrrad und fahrt von der Altstadt aus hauptsächlich entlang am Wasser. Die Werft ist zwischenzeitlich auf der Strecke auch sehr gut zu sehen.

Falls ihr aber innerhalb von 10 Minuten einfach mal ein wenig runter kommen wollt, dann lohnt es sich immer zu einem der Seen zu gehen, die rund um die Stadt liegen. Der Knieperteich und der Frankenteich sind dazu super geeignet. Um den Frankenteich könnt ihr eine Rundtour machen.

Rundgang um den Frankenteich mit Blick auf die Marienkirche von Stralsund.
Frankenteich mit Blick auf die Marienkirche

DIE KIRCHEN VON STRALSUND

Die Marienkirche ist eine der 3 Kirchen, die Stralsund ausmachen. Einen der besten Ausblicke auf die Stadt erhaltet ihr vom Kirchturm der Marienkirche. Hier habt ihr die Möglichkeit den Treppenturm hinaufzusteigen. Das Besondere für mich ist der einzigartige Dachstuhl, in dem ihr weitere Treppen erklimmen müsst, um auf die Aussichtsplattform zu gelangen. Dabei wird aus der anfänglichen Steintreppe im Dachstuhl ein Sammlung an Holztreppen, die immer schmaler werden. Der Aufstieg lohnt sich aber definitv.

Aussicht auf den Neuen Markt und die zwei weiteren Kirchen. Links die Nikolaikirche, rechts die Jakobi-Kirche. Im Hintergrund der Altstadt sieht man direkt auf deh Strelasund.
Aussicht auf den Neuen Markt und die zwei weiteren Kirchen. Links die Nikoleikirche, rechts die Jakobi-Kirche.

Die Nikolaikirche ist von den drei evangelischen Pfarrkirchen die älteste der Stadt. Sie wurde bereits 1276 urkundlich erwähnt. Öffentliche Führungen in der Woche sind kostenfrei. Sie liegt am Alten Markt und befindet sich unmittelbar neben dem Rathaus.

Die Jakobi-Kirche ist eine Kulturkirche in der Konzerte und Theater in einer tollen Kulisse stattfinden.

DIE ALTSTADT

Der Altstadtkern ist zum Wohlfühlen und bestaunen gleichermaßen. Die Stadt wurde 2002 in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen. Fast 900 Häuser stehen unter Denkmalschutz. Ihr könnt also nirgends entlang gehen ohne auf Geschichte zu treffen. Im Sommer könnt ihr Glück haben und auf dem Alten Markt Musik hören, einen Kaffee in der Sonne genießen und dem Trubel zusehen.

Klaviermusik live auf dem Alten Markt von Stralsund, direkt vor dem Rathaus und bei schönsten Sonnenschein.
Live Musik auf dem Alten Markt.

Die größte Schrägseilbrücke Deutschlands, die Rügenbrücke, ist seit 2007 das neue Wahrzeichen der Hansestadt Stralsund. Diese entlastet den Rügendamm, die alte Überquerung von 1836 zwischen dem vorpommerschen Festland mit der Insel Rügen.

Blick auf die Rückenbrücke. Im Hintergrund ist die Werft und die Altstadtkulisse zu sehen.
Blick auf die Rückenbrücke

Wenn ihr zur Weihnachtszeit in der Stadt seit, müsst ihr unbedingt in den Ratskeller. Dieser beherbergt unter dem Ratshaus einen wundervollen Weihnachtsmarkt mit vielen handwerklichen Ständen. Die Atmosphäre ist toll und es lässt sich sehr viel entdecken. Der Weihnachtsmarkt mit den üblichen Buden ist direkt vor dem Rathaus auf dem Alten Markt. Die Karussells findet ihr auf dem Neuen Markt.

Ein weiteres tolles Event in der Altstadt sind die Wallensteintage, die immer Ende Juli stattfinden. Dies geht zurück auf die Belagerung von Wallenstein im Jahr 1628. Hier könnt ihr in das historische Spektakel eintauchen, das Treiben der Händler beobachten, euch in die Zeit zurück versetzen lassen.

GUTES ESSEN VON MORGENS BIS ABENDS

MEINE TOP 3 RESTAURANT´S IN STRALSUND

Braugasthof Dolden Mädel – Das Braugasthaus hat eine fantastische Außenterasse, von der aus ihr auf das Wasser und die Boote sehen könnt. Die Klappbrücke neben dem alten denkmalgeschützten Lotsenhaus von 1901 öffnet am Tag mindestens 4 mal. Samstags und Sonntags noch einmal zusätzlich. Ihr könnt euch dieses Schauspiel also bei einem Drink in Ruhe ansehen.

Das Schipperhus verwöhnt euch mit guter deutscher Küche. Der Wirt hat immer einen lockeren Spruch drauf und sorgt dafür, dass es euch an nichts fehlt. Hier könnt ihr auch euer Essen am Querkanal genießen, denn das Schipperhus liegt unmittelbar nebem dem Dolden Mädel.

T&B – asiatisches Restaurant – Im Sommer sind die großen raumhohen Fenster offen und sorgen so für ein schönes Ambiente. Lasst euch bei Sushi und Co eine frische Brise Ostseeluft um die Nase wehen.

Die älteste Hafenkneipe Europas „Zur Fähre“ solltet ihr auch besuchen. Diese ist in der gleichnamigen Straße – Fährstraße gelegen. Im Sommer stehen die Leute in Trauben, um die Kneipe herum. Ein lautes Treiben, dass euch gefallen wird. Der Blick auf den Hafen ist inklusive.

MEINE TOP 5 CAFE´S IN UND UM STRALSUND

Das Cafe 66 ist direkt in der Altstadt von Stralsund gelegen. Hier könnt ihr im Sommer draußen sitzen und das Treiben ganz entspannt beobachten. Die süßen und herzhaften Waffeln sind unglaublich gut. Also von mir eine ganz klare Empfehlung. Es ist mein Lieblingscafe gewesen, als ich in Stralsund gelebt habe.

Atmosphärisches Bild vom Cafe 66 in der Heilgeiststraße
Cafe 66

Die Konditorei Frötsch befindet sich in einem tollen historischen Gebäude. Sie liegt in der Fährstraße. Die Konditorei ist nur 1 Minute vom Alten Markt entfernt, bietet aber noch weitere kleine Hightlights. Direkt gegenüber des Cafe´s liegt eine kleine Bücherei, die wirklich schön ist und mit sehr viel Liebe geführt wird.

Wer Torten liebt und eine große Auswahl dazu, sollte unbedingt im Cafe Gumpfer direkt am Hafen einen Stopp einlegen.

Das Cafe Paula ist auch sehr zu empfehlen, allerdings solltet ihr hier vorbestellen. Im Frühjahr und Sommer könnt ihr hier wunderbar draußen auf der Terasse sitzen.

Das Cafe Gärtnerei am Gutshaus in Parow ist ein wundervoller Ort, der danach schreit halt zu machen. Entweder auf einer Radtour oder um ganz gemütlich ein Buch auszupacken und in Ruhe ein paar Seiten zu lesen. Von der Altstadt aus braucht ihr mit dem Fahrrad maximal 20 Minuten. Und diese 20 Minuten werden euch gefallen, denn der Radweg geht direkt am Wasser entlang. Am Stadtstrand vorbei, entlang der Hochschule und durch einen kleinen Waldabschnitt.

AKTIVITÄTEN

NACHTWÄCHTERWANDERUNG

Mit seinen wundervoll sanierten Fachwerkhäusern in der Altstadt, den Gassen und kleinen Geschäften lockt die historische Hansestadt viele Besucher jährlich an. Die Nachtwächterführung ist auch eine tolle Gelegenheit mehr über die Geschichte zu erfahren. Ein Nachtwächter war im Mittelalter für Ruhe und Ordnung zuständig und hat dabei viel erlebt. Lasst euch also mitnehmen in die Welt aus einem früheren Jahrhundert. Erwachsene zahlen 13,00€, Schüler und Studenten 11,00€. Buchen könnt ihr sie bei Interesse hier.

OZEANEUM

Das Meereskundliche Museum mit mehr als 50 Aquarien hat Humboldt-Pinguine, die auf dem Dach ihre Heimat haben. Sie sind Teil eines Forschungsprogramms, da diese vor dem Aussterben bedroht sind.

2008 wurde das Ozeaneum in Stralsund erbaut, die schwungvollen architektonischen Formen werden von den Einwohnern liebevoll als Klorollen bezeichnet.

Blick auf das Ozeaneum und den Fährkanal im Winter.
Ozeaneum im Winter

Falls ihr nach dem Ozeaneum immer noch Lust habt mehr zu erfahren, könnt ihr euch das Meereskundemuseum ansehen. Dieses wird aktuell modernisiert und eröffent nach jetzigem Stand 2024 auf einer Fläche von 7500 m² neu. Ich bin mir sicher, dass sich dieser Besuch genau so lohnen wird, wie der im Ozeaneum. Eine Besonderheit ist hier das Finnwalskelett, welches auch nach der Wiedereröffnung zu den Highlights gehört.

MITTWOCHS REGATTER

Die Segelregatter ist eines der Hightlights, das vom Hafen aus sehr gut mit zu verfolgen ist. In verschiedenen Klassen starten die Boote. Immer Mittwochs geht´s um 19:00 los in den Monaten von Mai bis September. Nach dem Spektakel treffen sich so einige Segler noch im Anker. Von hier aus habt ihr einen fantastischen Blick bis nach Altefähr hinüber.

DIE ALTSTADT VOM WASSER AUS ERLEBEN

Ihr könnt während einer Kajaktour die tolle Altstadt entdecken und euch alle wichtigen Infos, die es zur Stadt und Umgebung gibt anhören. Eine etwas andere Stadtführung, die euch in Erinnerung bleiben wird. Sie geht etwa 2 Stunden, los geht´s auf dem nördlichen Dänholm. Dazu müsst ihr über den alten Rügendamm fahren und nur kurz dahinter biegt ihr links in den Liebitzweg ab. Am Ende des Weges haltet euch rechts. Dort könnt ihr parken und findet den Container vom Sundpaddeln. Probiert´s aus, die Aussicht auf die Stadtsilhouette der Hansestadt ist toll. Und die Sichtweise vom Wasser aus etwas Besonderes. Für 27,00€ könnt ihr zu drei verschiedenen Tageszeiten starten. Wobei die Abendtour 3,00€ mehr kostet, aber der Sonnenuntergang ist es auf jeden Fall wert. Erleben könnt ihr den Spaß von April bis Oktober. Mir hat die Tour auf jeden Fall Spaß gemacht, daher auch meine Empfehlung.

BRAUTRADITION HAUTNAH ERLEBEN

Eine Führung durch die Störtebecker Braumanufaktur ist eine schöne Sache. Im Anschluss an die Führung gibt es eine kleine aber feine Bierverkostung. Führungen finden täglich statt, diese könnt ihr online buchen. Für dieses Erlebnis müsst ihr 13,50€ pro Person einplanen und eine Dauer von ungefähr 1,5h. Und im Braugasthaus, dass direkt an die Manufaktur angrenzt, könnt ihr den Tag mit einem tollen Essen ausklingen lassen. Mit über 800 Jahren Brautradition und einen großen Sortiment könnt ihr nichts falsch machen. Probiert´s einfach aus.

DIE WERFT

Der Schiffbau hat eine lange Tradition in Stralsund. Das letzte Schiff, das hier im Jahr 2021 fertig gestellt wurde, war die Crystal Endeavour, die mittlerweile den Namen Silver Endeavour trägt.


Geschichte

Schiffbau in MV

HIDDENSEE & ALTEFÄHR

Mehrmals am Tag könnt ihr zur autofreien Insel Hiddensee übersetzen, die in circa 2 Stunden in Vitte von der Altstadt Stralsund aus ablegt. Es gibt noch zwei weitere Anlaufhäfen zum einen Neuendorf und zum andern Kloster. Vor Ort (Vitte) könnt ihr euch Fahrräder ausleihen, vorab euer eigenes mitnehmen, euch eine Route zu Fuß vornehmen oder einfach nur an den langen breiten Stränden die Zeit genießen. Der Leuchtturm Dornbusch ist ein beliebtes Ziel, von dem aus ihr einen wundervollen Ausblick auf die Umgebung habt.

Altefähr erreicht ihr ebenso auf verschiedenen Wegen. Ihr könnt euch ein Fahrrad schnappen und die gerade mal 6,3 km entlang des Rügendamms entspannt in 25 Minuten entlang rollen. Die Strecke ist gerade und ohne viel Anstrengung zu bewältigen. Ihr könnt aber auch auf die Fähre in der Altstadt steigen, dann seit ihr in etwa 15 Minuten dort. Fährräder können mitgenommen werden, daher kann beides auf einer Tour verbunden werden. Holt euch ein Fischbrötchen, legt euch an den Strand oder genießt ein Eis in der Sonne. Von Altefähr aus habt ihr einen wundervollen Panoramablick auf die Altstadtkulisse von Stralsund.

Weitere Informationen zu anderen Hansestädten in der Region folgen demnächst.


Eine Auszeit nehmen

WELTKULTURERBE ERLEBEN

Mein Fazit: Die Möven, die klare frische Luft, die Gassen & Straßen, die entlang der zahlreichen alten Gebäude führen, die Nähe zum Wasser und die tolle Landschafts- und Architekturkulisse machen Stralsund zu einer der schönsten Städte, die ich kenne.